Süßspeisen, Teige und Massen

Rezept des Monats - Roter Früchtekaviar

29. August 2016

Kaviar mal anders und garantiert nicht vom Fisch – Der rote Fruchtkaviar ist eine erfrischend-vegane Alternative zu den Fischeiern. Mit nur vier Zutaten entsteht ein leichtes Dessert, das viel Spielraum für Experimente lässt. Küchenmeister Raimund Karg zeigt, wie es geht.

Roter Fruchtkaviar Raimund Karg Titelbild

Die Küchenfachlichen Berater von Nestlé Professional pflegen als erfahrene Küchenprofis den Kontakt zu ihren Kunden in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Sie wissen um die aktuellen Trends und wie Gäste immer wieder aufs Neue zu begeistern sind. In ihren individuellen Beratungen, die meistens in den Küchen der Kunden selbst stattfinden, zeigen sie neue Lösungsansätze, um den hohen Erwartungen von Betrieb und Gästen noch besser gerecht werden zu können. 

Zutaten für 600 g

1,5 l                 Wasser
100 g               Thai Tapiokaperlen, klein
25 ml               Zitronensaft
250 ml             Barsirup Blutorange o.a.

Zubereitung:

  1. Wasser aufkochen Tapiokaperlen kochenDas Wasser aufkochen und die Tapiokaperlen darin 10-12 Minuten leicht sprudelnd kochen.

 

 

 

 

 

  1. mit kaltem Wasser den Kochprozess unterbrechenMit einem halben Liter kaltem Wasser den Kochprozess unterbrechen und die nun glasigen Perlen über ein Haarsieb abgießen.

 

 

 

 

 

  1. die lauwarmen Perlen mit Zitronensaft und der halben Menge Barsirup in eine Schuessel gebenDie noch lauwarmen Perlen mit Zitronensaft und der halben Menge Barsirup in eine Schüssel geben und weiter quellen lassen.

 

 

 

 

 

  1. Barsirup hinzugebenDen restlichen Barsirup nach und nach zugeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Kaviar hat gesamten Sirup aufgenommenDer fertige Kaviar hat den gesamten Sirup aufgenommen und eine leicht klebrige Kaviar ähnliche Konsistenz.