Wie is(s)t Deutschland 2030?

07. Oktober 2015

Rindersteaks aus dem Reagenzglas, Desserts aus dem 3D-Drucker – Was heute noch wie kulinarische Science-Fiction klingt, könnte schon bald Realität auf unseren Tellern sein. Erfahren Sie in der Nestlé-Zukunftsstudie, wie grundlegend sich unsere Ernährung in den nächsten 15 Jahren verändern könnte.

Wie isst Deutschland 2030 Titelbild

Essenszeit im Jahr 2030. Was kommt auf den Tisch? Und vor allem wie? Wenn es nach den Experten der Nestlé Zukunftsstudie geht, wäre es ein komplett personalisiertes Menü. Denn ihrer Meinung nach wird Ernährung zum „persönlichen Ökosystem“, genau abgestimmt auf die Anforderungen des Einzelnen. Zukunftsmusik oder ernstzunehmende Prognose? Vermutlich letzteres. Denn neue Technologien treiben den Wandel zusätzlich voran. Etwa in Form von smarter Services, welche Ernährungsprofile dokumentieren und auswerten. Aber auch der Faktor Zeit könnte unsere Essgewohnheiten noch stärker beeinflussen. Die Folge: Ernährung könnte sich zeitlich und räumlich weiter entkoppeln. Statt fester Essensrituale sehen die Experten nämlich das flexible Snacking auf dem Vormarsch.

Möchten Sie weitere spannende Ernährungstrends entdecken?

Reisen Sie mit uns ins Jahr 2030