Kulinarik & Kaffeekonzepte

So haben die Chefdays gerockt: Die besten Bilder

15. September 2017

Chefs, wohin das Auge reicht. Bei den Chefdays war der Name tatsächlich Programm. Von Joan Roca und Vladimir Mukhin bis hin zu – wie könnte es anders sein – den CHEF-Fonds.  Sehen Sie hier die besten Bilder vom Foodsymposium der Superlative.

Chefdays Titelbild

11. September 2017, 09:00 Uhr

12. September 2017, 09:00 Uhr

Eiswerderstraße 14 13585 Berlin

Kaum öffneten sich in Berlin die Türen zu den Chefdays 2017, war schnell klar: Dies wird kein normales Foodsymposium. Statt gediegener Kulinarik gab es eine große Bühne, kreisende Scheinwerfer und laute Musik. Im Publikum 2.500 Besucher aus allen Bereichen der Gastronomie. Dazu Stars der Kochszene wie Rasmus Kofoed, Jonny Lake, Vladimir Mukhin oder Joan Roca. Eine Liste, bei der einem der sprichwörtliche Atem wegbleiben konnte. Das betraf zum Glück nicht die Stars auf der Bühne. Die plauderten munter aus dem Nähkästchen, gaben Tipps und verrieten Tricks. Insgesamt ließen sich 40 internationale Top-Köche in die Köpfe – und in die Töpfe – schauen. 

chefdays-berlin-konzentratchefdays-berlin-gerichtchefdays-berlin-fleischgericht








Und nicht nur auf der Bühne wurde die Küche gerockt. In den „Masterclasses“ konnten Gäste exklusive Menüs verkosten. Die wurden nicht von irgendwem zubereitet. Das Who-is-Who der internationalen Kochszene gab sich die Ehre. Joachim Wissler oder Tim Raue zum Beispiel. Genug Platz für die Stände der über 50 Gastronomie-Partner blieb dennoch. Wo sollte man da nur anfangen?  

Zum Beispiel an unserem NESTLÉ-PROFESSIONAL-Stand. Der zog so manche Besucher an. Denn unser Team um die Küchenfachlichen Berater Carsten Esser, Barbara Röder und Dirk Bock hatte einen ganzen Container von Inspirationen mitgebracht. Und zwar buchstäblich. Gekocht wurde nämlich nicht irgendwie, sondern in einem umfunktionierten Frachtschiff-Container. Und hier waren unsere CHEF-Produkte das, was Mukhin und Roca auf der großen Bühne waren: die Stars. Wie man die in Szene setzen kann, zeigten wir mit zwei anspruchsvollen Gerichten: 

  • Zweierlei vom Kalb mit Kürbispüree, fermentierter Shiitake, Ingwergel und kandierte Zitrone – zubereitet mit dem CHEF Signatur Fond Demi Glace und den flüssigen Konzentraten „Gemüse“ und „Geflügel“ von CHEF.  
  • Cobia (auch Königsfisch oder Offiziersbarsch) Krustentiercreme, Brunnenkresse- Escabeche, fermentiertes Gemüse, Gel vom schwarzem Knoblauch – zubereitet mit dem CHEF Signature Fond Krustentier und den flüssigen Konzentraten „Gemüse“ und „Geflügel“ von CHEF. 

Und da Bilder wie so oft mehr als tausend Worte sagen, haben wir exklusiv für Sie die besten Impressionen der Chefdays 2017.