Kulinarik

Bocuse d’Or Germany 2018: Der Blick hinter die Kulissen

08. Mai 2018

Auf ein Wort, Herr Elverfeld. Oder ein Statement von Marvin Böhm? Bei uns gibt es beides – und noch einiges mehr. Am 26. März wurde das NESTLÉ PROFESSIONAL Service Center Schauplatz des Bocuse d’Or Germany 2018. Wir haben mit der Kamera einige exklusive Eindrücke für Sie eingefangen.

Bocuse d'Or Germany 2018

26. März 2018, 09:00 Uhr

NESTLÉ PROFESSIONAL Service Center Lyoner Straße 23 60528 Frankfurt am Main

Stimmengewirr, dann ein Raunen: Marvin Böhm präsentiert sein Fleischgericht beim Bocuse d’Or Germany 2018. Es war nur ein kurzer Moment an diesem spannenden Tag. Aber der entscheidende für den 29-Jährigen. Denn bei seiner Kreation aus einer Keule vom Schwäbisch-Hallischen Schwein mit gepuffter Haut, lauwarmem Kartoffelsalat im Lauchmantel, Trüffel-Käse-Sellerie, Weißkrautsalat und einer Laugenstange zog der Chefkoch sämtliche Register.

Bocuse d'Or 2018 - Das Siegermenü von Marvin Böhm

Mit Erfolg. Insgesamt 963 Punkte holte er schließlich für sein Fleischgericht und seinen Fischgang, bestehend aus Deutscher Seezunge und Bayerischer Salzwassergarnele. Bestnote an diesem Abend und damit Platz 1 beim Bocuse d’Or Germany 2018.

Der Sieger Marvin Böhm

Ein Erfolgsgeheimnis von Marvin Böhm? Erfahrung. Der Wolfsburger Junior Sous Chef aus dem Restaurant aqua im The Ritz Carlton hatte nämlich bereits 2016 den Bocuse d’Or Germany gewonnen. Für Jury-Mitglied und Sternekoch Oliver Röder ein großer Pluspunkt: „Man merkte die Erfahrung, die Marvin Böhm mitbrachte. Er war extrem gut vorbereitet.“

Starkes Teilnehmerfeld und eingespielte Teams

Ein verdienter Sieg – aber auch ein hart erkämpfter. Denn mit Franz-Josef Unterlechner aus dem Hotel Königshof in München (Platz 2 mit 877 Punkten), Matthias Walter von der Burg Staufeneck bei Stuttgart (Platz 3 mit 863 Punkten) und Johannes Martin Steiger aus der „Scharff‘s Schlossweinstube“ in Heidelberg war beim Bocuse d’Or Germany 2018 eine starke Konkurrenz versammelt.Bocuse d'Or - Die Gewinner

„Die Teilnehmer werden Jahr für Jahr immer besser und die Gerichte anspruchsvoller“, so Patrik Jaros, der Präsident des Bocuse d’Or Germany. „Allerdings ist jeder Chef nur so stark wie sein Commis. Daher fördern wir mit unserem Wettbewerb gezielt nicht nur den Nachwuchs in der Küche, sondern auch das Teamwork unter den Kollegen.“

Bocuse d'Or - Die Commis

Marvin Böhm hatte mit seinem Commis Ernst Hawighorst also tatkräftige Unterstützung. Genauso wie der zweitplatzierte Franz-Josef Unterlechner. Er bekam beim Bocuse d’Or Germany 2018 Rückendeckung durch seinen Commis Florian Bichler. Bronze-Gewinner Matthias Walter hatte Fabian Wolf als helfende Hand dabei. An der Seite von Johannes Martin Steiger stand Pascal Pleyer.

Der beste Commis des Bocuse d'Or 2018: Pascal Player

 


Der beste Commis des Bocuse d'Or Germany 2018

Pascal Player durfte sich über eine besondere Auszeichnung freuen. Eine eigene Küchenjury bestehend aus Dirk Wittau und Paul Schulze kürte ihn zum besten Commis des Bocuse d’Or Germany 2018.




Kochen nach Plan – Der Ablauf beim Bocuse d’Or Germany 2018

Für die Teilnehmer fiel der Startschuss zum Bocuse d’Or Germany 2018 schon einen Tag früher. Denn da bekamen sie eine Stunde Zeit, um ihre Posten vorzubereiten. Und auch beim kulinarischen Kräftemessen selbst gab es einen genauen Zeitplan.

Los ging es am 26. März um 9 Uhr. Ab da hatten die vier Nachwuchsköche fünf Stunden Zeit, gemeinsam mit ihren Commis die beiden Gänge zuzubereiten. Die Hauptzutaten: Deutsche Seezunge und Bayerische Salzwassergarnele für die Kategorie „Fisch“ sowie Schwäbisch-Hallische Schweinekeule mit Schwarte für die Kategorie „Fleisch“.

Bocuse d'Or 2018 - Der Ablauf

Kurz vor 15 Uhr wurde der Jury des Bocuse d’Or Germany 2018 dann das Fischgericht präsentiert. Hier konnte Franz-Josef Unterlechner glänzen, wie Juror Rolf Straubinger erzählt. „Die Kreation hatte Sterneniveau. Die Temperatur war perfekt und das Ganze war auch noch toll angerichtet.“


Bocuse d'or 2018 - Die VerkostungsjuryDie Verkostungsjury des Bocuse d'Or Germany 2018 im Überblick:

  • Sven Elverfeld (***), aqua (The Ritz Carlton) in Wolfsburg
  • Tristan Brandt (**), Opus V in Mannheim
  • Jörg Sackmann (**), Schlossberg (Romantik Hotel Sackmann) in Baiersbronn
  • Tohru Nakamura (**), Geisels Werneckhof in München
  • Oliver Röder (*), Landlust Burg Flamersheim in Euskirchen
  • Martin Scharff (*), Scharffs Schlossweinstube in Heidelberg
  • Wahabi Nouri (*), Piment in Hamburg
  • Rolf Straubinger (*), Burg Staufeneck in Salach

Eine halbe Stunde später verkostete die Jury dann die Fleischgänge. Die Sternstunde von Marvin Böhm. „Sein Fleischgericht war herausragend. Von der Präsentation, über den Geschmack, die Innovation und die Regionalität, bis hin zur Sauberkeit – hier stimmte einfach alles“, so Rolf Straubinger.

CHEF-Kreationen und Minipizzen von NESTLÉ PROFESSIONAL

Auch abseits des Wettbewerbs-Trubels wurde auf höchstem Niveau gekocht. Unter der Leitung von Carsten Esser legten sich unsere Küchenfachlichen Berater von NESTLÉ PROFESSIONAL ins Zeug. Unterstützung gab es von Gastköchen wie Janko Hilliges, Küchenchef im Panorama-Restaurant des Flair Park-Hotels Ilshofen, und Nils-Levent Grün, Chefkoch im Jumeirah Frankfurt. Gemeinsam verwöhnten sie die Gäste des Bocuse d’Or Germany 2018 mit ausgefallenen Gerichten.

Kulinarisches Rahmenprogramm

Kochen in einem solchen Rahmen – selbst für unsere Küchen-Profis eine besondere Herausforderung. „Bei so einem Event liegt die Latte schon sehr hoch. Die Wettbewerbsbeiträge sind auf einem extrem hohen Niveau. Da will man auch beim kulinarischen Rahmenprogramm abliefern“, erzählt Carsten Esser, Leiter unserer Küchenfachlichen Berater. „Aber meine Kollegen und unsere Gastköche sind ein super Team. Da sitzt jeder Handgriff.“

Gemeinsam versorgten sie beim Bocuse d’Or Germany 2018 die Medienvertreter, Sterneköche, Branchenkenner und Gäste mit leckeren Kreationen von CHEF. Und die ließen sich die Anwesenden nur zu gerne auf der Zunge zergehen.

Bocuse d'Or 2018 - CHEF Menüs


Unsere CHEF-Menüs beim Bocuse d’Or Germany 2018

  • Cappuccino vom Wiesenchampignon | Wildkräuter
  • Glen Douglas Lachs gebeizt | Brunnenkresse | Zitronenmayonnaise | Malcrème & Cracker
  • CRUSTA NOVA Salzwassergarnele | Krustentieremulsion | Buttermilchschaum | Limetten-Erbsenpüree
  • Rahmpolenta | Wachtelei | Junger Spinat | Belper Knolle
  • Lamm in der 7-Kräuterkruste | Fermentierter Spargel & Crème | Jus von schwarzem Knoblauch
  • Strip Loin vom Rind | ROUGIÉ Foie Gras | Trüffeljus | Purple Carrot

Wer dann noch Appetit hatte, konnte beim späteren Get Together gleich mehrfach zugreifen. Hier gab es raffinierte Pizza-Variationen aus unserem brandneuen Panizza-Konzept. Und die waren ein echter Hit unter den Gästen. „Unsere Pizza-Interpretationen sind binnen kürzester Zeit zubereitet und ganz individuell belegbar. Schnell, abwechslungsreich, lecker und immer backfrisch – ein toller Snack für zwischendurch“, so Carsten Esser.


Bildergalerie, Film-Mitschnitte und Interviews

Und wenn unser Team beim Bocuse d’Or Germany 2018 gerade mal nicht am Herd stand? Dann wurde Kochlöffel gegen Mikrofon getauscht. Und dabei erhielten wir so manch spannende Antwort von den Jurymitgliedern.
Zum Beispiel von Sven Elverfeld oder Tristan Brandt.

         

Das Interview mit Sven Elverfeld:

           
 
 

Das Interview mit Tristan Brandt:

 


Und auch Marvin Böhm trafen wir zum Gespräch. Wie war die erste Reaktion des Wettbewerbsgewinners? Sprachlose Begeisterung. Ein paar Worte konnten wir ihm dann aber doch entlocken.

        

Das Interview mit Marvin Böhm:

         



Neben unseren Interviews haben wir in unserer Bildergalerie noch mehr tolle Impressionen für Sie zusammengestellt. Hier können Sie die Uhren zurückdrehen und dabei sein, wenn es heißt: „Willkommen zum Bocuse d’Or Germany 2018“.
Viel Spaß beim Stöbern.