Lebensmittel

Koch (be)sucht Bauer: Der Gänsemarkt in Deutschland

28. November 2015

Koch besucht Bauer der Gaensemarkt in Deutschland Titelbild

Alle Jahre wieder... ist gebratene Gans in Deutschland ein klassisches Winter- und Weihnachtsessen. Das schlägt sich auch in der Statistik nieder. Jeder Deutsche isst jährlich 19 kg Geflügel, davon sind 400 g Gänsefleisch. Dieser Anteil wird fast vollständig in den letzten sechs Wochen des Jahres konsumiert.

Produktionsmengen und Herkunft

Wenn in der Adventszeit die Nachfrage steigt, reichen die deutschen Züchtungen nicht mehr aus. Es wird kräftig importiert. Aber woher kommt die Weihnachtsgans? Das Statistische Bundesamt kennt die Antwort (Zahlen für das Jahr 2013):

  • Deutschland: 2.800 Tonnen
  • Import aus Polen: 16.000 Tonnen
  • Import aus Ungarn: 7.000 Tonnen
  • Import aus Österreich: 1.400 Tonnen

Es ist also deutlich mehr Gänsefleisch aus dem Ausland auf dem Markt. Grund genug, um Ihnen eine traditionelle Spezialität aus heimischen Gefilden vorzustellen: die „Dithmarscher Gans“.