Kaffee-Anbau

Anbaugebiete und die Herkunft von Kaffee sind entscheidend für die Qualität der Kaffeepflanze. Ähnlich wie bei einem guten Wein kann man das sogar schmecken.

Anbaugebiete Kaffee

Wo wird Kaffee angebaut?

Kaffeesträucher und -bäume wachsen am besten in ausgeglichenen Klimazonen, denn die Pflanzen sind sehr sensibel. Extreme Temperaturschwankungen vertragen die empfindlichen Pflanzen genauso wenig wie lange Dürreperioden. 

Deshalb finden sich die meisten Anbaugebiete von Kaffee im sogenannten Kaffeegürtel. Dieser verläuft zwischen dem 23. Breitengrad nördlicher Breite und dem 25. Breitengrad südlicher Breite entlang des Äquators. Hier herrscht tropisches bis subtropisches Klima, ideale Bedingungen für den Kaffeeanbau. Angebaut wird Kaffee in großen Mengen vor allem in:

  • Brasilien
  • Vietnam
  • Indonesien
  • und Kolumbien

Arabica-Kaffee stammt zumeist aus lateinamerikanischen Ländern und Ostafrika. Der Kaffeeanbau für Robusta-Bohnen findet vor allem in Westafrika und Vietnam statt.