Caffè Doppio

Mit dem doppelten Espresso gibt es für alle Kaffeeliebhaber mehr zum Wachwerden.

Doppio, italienisch für „doppelt“, ist die offizielle Bezeichnung für einen doppelten Espresso. Ein Caffè Doppio sollte keinesfalls mit einem Lungo verwechselt werden – bei diesem handelt es sich um einen mit zusätzlichem Wasser gestreckten Espresso.

Caffè Doppio: Doppelter Espresso

Doppelte Menge Wasser, doppelte Menge Kaffeepulver: Für einen Doppio werden die beiden wesentlichen Zutaten eines guten Espressos mal zwei genommen. In Zahlen bedeutet das 50 ml Wasser – statt der üblichen 25 ml – und 14 g Kaffeepulver. Das ist auch schon der entscheidende Unterschied, denn zubereitet wird der Caffè Doppio dann wieder wie ein „normaler“ Espresso. Der Doppio wird, ähnlich wie ein Espresso, in einer vorgewärmten, dicken Tasse serviert und unterscheidet sich also primär in Menge und Aroma.

Wenn es ein bisschen mehr sein darf, ist der Caffè Doppio genau die richtige Wahl. Da es sich hierbei auch um die doppelte Menge des Kaffees handelt, werden zum Servieren in der Regel etwas größere Tassen eingesetzt. Besonders in Italien wird der Doppio gern mit einem Glas stillen Wassers serviert, um den Geschmack abzurunden.